Urlaubs.tipps
108 Tipps für 44 Orte online


Tipp

Spanien - Teneriffa: schwarzer Sand

Spanien - Teneriffa: schwarzer Sand
" Da Teneriffa zu großen Teilen aus Vulkangestein besteht, ist auch der Sand auf der Insel so dunkel wie das Vulkangestein. An manchen Stellen reicht die Farbpalette von Rotbraun bis Schwarz.

Natürlich gilt das nur für die "natürlichen" Strände, leider wurden für Touristen Strände mit Sahara-Sand künstlich aufgeschüttet.

Dort, wo die Wellen zu stark an den Strand schlagen würden, wurden Wellenbrecher vor die Buchten gebaut. So können auch Kinder in dem beruhigten Wasser problemlos plantschen. Zusätzlich werden weniger Wasserpflanzen an den Strand geschwemmt.

Aufgrund der starken Brandung gibt es jedoch auch keine Muscheln zu finden, da die meisten wohl schon an den Steinen oder Wellenbrechern zerschellen.

Wo ein Baden im Meer noch immer nicht möglich ist, haben die Spanier Naturschwimmbäder angelegt. Gegen ein paar Euro Eintritt kann man auch in diesen künstlich angelegten Pools schwimmen.

Noch eine Kleinigkeit - die meisten großen Strände sind auf Straßenschildern angeschrieben - einfach nach dem spanischen Wort für Strand "Playa" Ausschau halten. "


von isabella K. am 06.09.2010 um 20:46 Uhr

Um einen Kommentar zu diesem Tip abzugeben, melde dich bitte an.

5.0 Sterne (1 Bewertung)




mehr Tipps für Teneriffa

mehr Tipps für Spanien

Login


Werbung


beliebteste Destinationen

Links